top
logo



Home
Willkommen bei Obdach-Fertig-Los

Im Herbst 1994 wurde unser Amateurtheater gegründet. In einem Männerwohnheim der Heils-armee. Fast alle Mitspieler waren wohnungslos. Und weil wir uns nur mit dem Thema Obdachlosigkeit befassen wollten, nannten wir uns Obdach-Fertig-Los.

 

Den Namen begründeten wir so: Wenn man kein Obdach hat und auf der Straße lebt, das macht einen Fertig - fix und fertig. Man ist ganz unten, ist am Ende. Wahrhaftig kein leichtes Los. Aber wenn es zum Spielen auf die Bühne ging, feuerten wir uns an mit dem Schlachtruf "Obdach! Fertig! Los!".

 

Unsere Theaterstücke, insgesamt fünf, schrieben wir selbst. Sie alle hatten die Probleme der Obdach-losigkeit zum Thema, aber immer mit einem kräftigen Schuss Humor und mit viel Selbstironie.

 

Aufgeführt haben wir sie in Hamburg im Thalia in der Kunsthalle, in der FABRIK, in Santa Fu, in den Katakomben des Michels und in vielen anderen Kirchen. Wir waren damit zu Gast im Schloss von Eutin und im SPEICHER von Husum, im Knast von Uelzen und im Berliner Ensemble. Aber nicht nur in Hamburg, Schleswig-Holstein und Berlin sind wir aufgetreten, nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern und Nieder- sachsen; wir hatten sogar ein Gastspiel in Prag.

 

Aber das alles ist nun vorbei. Weil wir nicht mehr genug Mitspieler fanden, haben wir im Herbst 2014  beschlossen, den Verein aufzulösen. Somit gab es Obdach-Fertig-Los genau 20 Jahre. Les yeux sont faits.

 


 

Wenn Sie die Fotos anklicken, werden sie doppelt so groß.


bericwarh
 

bottom

Powered by Joomla - Realisierung durch Thorsten Moeller